amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
05.Nov.2021
amigaworld (Webseite)


Ben Hermans wieder offiziell Hyperion-Direktor
Nachdem Ben Hermans Anfang Mai als Direktor von Hyperion durch den gerichtlich bestellten Insolvenzverwalter Jean Louis de Chaffoy de Courcelles abgelöst wurde, ist er laut einer Veröffentlichung des Belgischen Staatsblatts (lokale Kopie) vom 05.07.2021 nunmehr wieder eingesetzt (maschinelle Übersetzung):

"Das Urteil vom 7. Mai, in dem Herr Jean Louis de Chaffoy de Courcelles zum gerichtlichen Insolvenzverwalter ernannt wurde, wurde durch ein Urteil des niederländischsprachigen Brüsseler Unternehmensgerichts aufgehoben. Die gerichtliche Auflösung von Ben Hermans wurde zurückgenommen und der gerichtliche Liquidator seines Mandats enthoben."

Inzwischen ist die Änderung auch in der offiziellen Unternehmensdatenbank KBO eingetragen.

Ben Hermans hatte in einem Statement zu unserer ursprünglichen Meldung mitgeteilt, dass das Unternehmens Ben Hermans B.V. - als dessen "ständiger Vertreter" er die Geschäfte Hyperions leitet - nur deswegen in Schwierigkeiten geraten sei, da man den Jahresbericht für das Jahr 2019 nicht fristgerecht eingereicht habe.

Auch besagter Jahresbericht ist zwischenzeitlich online verfügbar (lokale Kopie). Die letzte Seite der PDF-Datei besteht - im Gegensatz zum Rest des Dokuments - nicht aus Text sondern einer Bilddatei, die gescannten Text enthält und deswegen für automatisierte Übersetzungsprogramme nicht lesbar ist. Füttert man ein solches Übersetzungsprogramm mit dem von uns per Texterkennung aus dem Bild gewonnen niederländischen Text (maschinelle Übersetzung), ergibt sich folgendes Bild:

Ben Hermans hat am 4. November 2019 2165 Anteile an Hyperion aus seinem Privatbesitz für einen Preis von 402.690 Euro (186 Euro pro Anteil) an die Ben Hermans B.V. verkauft. Dabei dürfte es sich um alle von Hermans Anteilen handeln, seit einer Kapitalerhöhung einige Monate vor besagter Transaktion besaß Ben Hermans rund 97% der insgesamt 2245 Hyperion-Anteile. Der Transfer der Anteile von Hermans auf die Hermans B.V. muss wegen eines potentiellen Interessenkonflikts im Jahresbericht der Ben Hermans B.V. aufgeführt werden - Hermans war als Direktor der in der Firma tätig, deren Anteile er an die Firma verkauft hat, in deren ständigen Vertretung er den Direktorenposten ausführt. (cg)

[Meldung: 05. Nov. 2021, 00:10] [Kommentare: 18 - 12. Nov. 2021, 21:45]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.