amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
19.Feb.2013
Michael Rupp (ANF)


Javascript: TAWS - The Amiga Workbench Simulation 0.21
TAWS ("The Amiga Workbench Simulation") ist eine reine JavaScript-Simulation der Amiga-Workbench 1.x - 4.x für den Internet Explorer, Firefox, Opera und Apple-WebKit-Browser. Feedback jeglicher Art ist dem Autor jederzeit willkommen.

Die Version 0.21 enthält folgende Neuerungen:
  • iPhone-Support:
    • komplette Touch-Bedienung der Workbench, inkl. Drag'n'Drop von Icons und Fenstern
    • Hilfs-Iconleiste für «Rechte Maustaste» (Menü), «Amiga-Key» (X-/Y-Lock beim Ziehen von Icons bzw. Kopieren statt Verschieben beim Loslassen über der Zielschublade) und «Shift» (Mehrselektion beim Antippen von Icons bzw. Rückwärts-Blättern beim Cycle)
    • «Busy-Pointer» als Anzeige eines eingemitteten Kästchens (inkl. Fadeout)
    • vergrösserte «Knobs» bei Rollbalken, damit man diese mit dem Finger auch trifft
    • Anzeige des Menüs immer oben links gemäss dem gerade sichtbaren Bereich
    • funktioniert möglicherweise auch auf dem iPad, mangels Gerät konnte dies jedoch nicht ausgetestet werden (Spenden sind willkommen).
  • Amiga Early Startup Control (ab OS-Version 3.1): Werden beim Laden der Seite beide Maustasten gedrückt gehalten, (Achtung: erst drücken, nachdem das Bild schwarz geworden ist), erscheint das pixelgenau simulierte «Amiga Early Startup Control» Menü. Falls dort «Disable CPU Caches» aktiviert wird, wirkt sich das absichtlich negativ auf die Performance in TAWS aus. Noch offen ist der Punkt «Boot With No Startup-Sequence», weshalb der Button momentan noch deaktiviert ist.
  • Presets:
    • Der Standard-Look ist nun das Preset «OS 4.1 alike».
    • Der ehemalige Standard-Look kann über das neue Preset «OS 3.5 XEN» wiederhergestellt werden.
    • neues Preset «OS 1.3»
    • Die «Preset»-Schublade wird nun auf der Workbench ausgelagert angezeigt.
  • URL-Parameter:
  • MultiView:
    • Unterstützung für das Abspielen von Audiodateien mittels HTML5 (falls vom Browser unterstützt). In der «Test Suite» lassen sich in der Schublade «Audio-Test» die Formate «AIFF», «MP3», «MP4», «OGG» und «WAV» austesten.
    • Möglichkeit zur die Anzeige von SVG- und Webp-Grafiken, falls dies vom Browser unterstützt wird (siehe auch «Test Suite:Image-Test»)
  • DataTypes:
    • «AmigaGuide»-DataType unter «Devs/DataTypes»
    • «SVG»-DataType unter «Devs/DataTypes», falls vom Browser unterstützt, sonst unter «Storage/DataTypes»
    • «Webp»-DataType unter «Devs/DataTypes», falls vom Browser unterstützt (momentan Chrome und Opera), sonst unter «Storage/DataTypes»
    • «AIFF»-, «AAC»-, «MPEGA»-, «OGG»- und «WAV»-DataTypes unter «Devs/DataTypes», falls vom Browser unterstützt, sonst unter «Storage/DataTypes»
  • Clock:
    • Implementation der Wecker-Funktionalität
    • Die Einstellung «Asynchron» ist nun standardmässg deaktiviert, da dies dem originalen Verhalten entspricht.
  • Preferences:
    • Neue Fenster- und WB-Muster, einige der älteren OS3.5-Muster wurden entfernt, da mir diese eigentlich nie besonders gut gefallen haben. Neu sind:
      • AmigaOS 4
      • AmigaOS 4.1
      • Boing
      • Bricks Overlay
      • Brushed Overlay
      • Bumpy Overlay
      • Chalk Overlay
      • Rebirth
      «Overlay» bedeutet, dass sich das Muster mit der darunterliegenden Fenster- bzw. WB-Hintergrundfarbe mischt. Somit braucht es keine einzelnen Muster für jede Farbe (z.B. «Bricks Blue», «Bricks Grey», etc.), sondern das kann über die Hintergrundfarbe gesteuert werden.
    • neue OS-Version «1.3»: simuliert die fehlende Versionsangabe in der Titelleiste
    • Für die Fenster-Layouts «OS 4.x» wird nun als Fenstertitel-Schrift «Verdana» verwendet, da diese «DejaVu Sans» recht ähnlich ist.
  • Palette:
    • Das Verhalten der ListBox wird nun vollständig simuliert, z.B. werden die Einträge nun selektiert, wenn man mit gehaltener linker Maustaste darüberfährt. Auch gibt es nun einen vertikalen Rollbalken.
    • neues Icon für das Piktogramm-Set «OS 1.3»
  • «Test-Suite» etwas reorganisiert
  • Bugfixes:
    • Beim Wechseln der OS-Version 1.2 zu 3.5 (oder umgekehrt) wurden die Icons in den offenen Rootverzeichnissen verschoben.
    • Der Shortcut «.» (Window / Clean up by column) funktionierte nicht.
    • Beim Laden der «Presets» wurden nicht alle Standardwerte übernommen.
    • Nach dem Laden eines «Presets» wurde das aktive Fenster nicht mehr korrekt aktiviert dargestellt.
    • Falls der Text in der Titelzeile grösser als das Browserfenster ist, wird er nun entsprechend gekürzt.
    • OS 3.5: Beim Ziehen eines Icons bei gehaltener rechter Alt-Taste (X- oder Y-Lock) wurde die Drop-Position anhand der Mausposition anstatt der Icon-Position ermittelt.
    • Clock im synchronen Modus: Nur Stopp, falls beim Verschieben oder Vergrössern eines Fenster der Zieh-Rahmen angezeigt wird.
    • Kleine Korrektur beim Layout des horizontalen Rollbalkens im «GadTools»-Stil.
    • Internet-Explorer: Doppelklick auf einem Cycle führte zu einem Fehler.
    • Opera: Mit der Version 12.14 (oder so) wurde das Verhalten von «onkeydown» und «onkeypress» demjenigen der anderen Browser angepasst, was dazu führte, dass ein Opera-spezifischer Workaround nicht mehr funktionierte und überflüssig wurde. Ausserdem feuert in MultiView nun die Taste «/» (Zurückgehen) nicht mehr doppelt.
(cg)

[Meldung: 19. Feb. 2013, 05:04] [Kommentare: 17 - 23. Feb. 2013, 16:04]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.