amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
21.Jan.2011
Michael Rupp (ANF)


Javascript: TAWS - The Amiga Workbench Simulation 0.15
TAWS ("The Amiga Workbench Simulation") ist eine reine JavaScript-Simulation der Amiga-Workbench 3.x für den Internet Explorer, Firefox, Opera und Apple-WebKit-Browser. Feedback aller Art ist dem Autor jederzeit willkommen.

Die Version 0.15 enthält folgende Neuerungen:
  • Komplette Simulation des Verhaltens einer schreibgeschützten Disk. In der «Test Suite» lässt sich mittels «Toggle write protected» den Schreibschutz der Disk aktivieren, um dies auszutesten.
  • Diverse Anpassungen, um zukünftig via AJAX und PHP den Inhalt eines Serververzeichnisses rekursiv auslesen, darstellen und verändern zu können.
  • Preferences:
    • Neue Einstellung «Fenster-Layout» mit den Auswahlmöglichkeiten «3.0», «3.9» und «XEN», komplett mit authentischem Verhalten beim Rücksetzen der Workbench, falls nebst Schubladen noch andere Fenster offen sind.
    • neue Pointer «OS 1.0» und «OS 4.1»
    • Korrektur der Hotspots bei den LoRes-Pointer
  • Sortieren nach Grösse
  • Löschen von mehreren Piktogrammen wird nun authentisch animiert (eins nach dem anderen entfernen statt alle zusammen).
  • Verbesserung beim Ermitteln der nächsten freien Piktogramm-Position, auch wenn die Grafiken noch nicht fertig geladen wurden.
  • Workaround für Google Chrome, um einen unsichtbaren Pointer besser zu simulieren.
  • Bugfixes:
    • Verbesserte Handhabung beim Ziehen der Maus aus dem Browser-Fenster hinaus (betrifft Internet Explorer und AppleWebKit-Browser).
    • Verbesserte Handhabung, falls der Fokus das Browser-Fenster verlässt (z.B. durch einen MMB-Klick), da dies zur Folge hatte, dass die Tastatur-Steuerung und die Tasten-Kürzel nicht mehr funktionierten. Ein Klick ins Browser-Fenster stellt nun sicher, dass TAWS den Fokus wieder hat.
    • Das Lasso selektierte auch Piktogramme, die sich hinter offenen Fenstern befanden. Nun wird (recht aufwendig) ermittelt, ob Piktogramme verdeckt sind oder nicht.
    • Falls man das Piktogramm der Schublade löschte, welches das gerade aktive Fenster öffnet, führte dies zu Fehlern und TAWS musste neu gestartet werden.
    • Das Verhalten der alternativen Fenster-Position stimmte so nicht ganz. Dies ist nun überarbeitet und verhält sich nun 100%-ig authentisch.
    • Fenster «verlieren» nun ihre Position korrekt, wenn das übergeordnete Fenster aktualisiert wird.
    • Beim Fixieren einer Schublade wird nun auch deren Scroll-Offset mitgespeichert.
    • Falls eine Schublade fixiert wird und deren Fenster offen ist, wird nun korrekterweise auch das Fenster fixiert.
    • Beim Kopieren eines Piktogramms wurde die Position der Kopie automatisch fixiert.
    • Beim Drag'n'Drop eines Piktogramms auf eine Schublade wurde dessen Position innerhalb der Schublade automatisch fixiert.
    • Bei einem Fenster mit fixierten Piktogrammen: Scrollen, Sortieren und Aktualisieren führte zu verschobenen Piktogramm-Positionen.
    • Die Routine zum Ermitteln der nächsten freien Piktogramm-Position wurde zweimal durchlaufen. Diese Korrektur ist hauptsächlich beim Internet Explorer spürbar, da dort die Performance am kritischsten ist.
    • MultiView: Bei Aufruf von «Fenster / normal» oder «Fenster / maximal» wird nun der Scroll-Offset auf 0 zurückgesetzt.
    • Beim Ziehen einer Disk auf ihr eigenes Fenster erschien die falsche Meldung (Bug seit v0.10).
    • Nach dem Ändern des Stils via «Preferences» kam diese Änderung im Farb-Voreinsteller erst nach zweimaligem Öffnen zum Zug (Bug seit v0.14).
    • Workbench rücksetzen: Die Fenster behalten nun ihre aktuelle Position und werden nicht mehr auf ihre fixierte Position zurückgesetzt.
    • Nach dem Ändern der OS-Version via «Preferences» kam es zu einem Fehler, falls ein Piktogramm in einem Root-Fenster selektiert war, da dieses aufgrund dem Ein-/Ausschalten der Füllstandsanzeige neu erstellt wird (Bug seit v0.14).
    • Der jeweils erste angezeigte Meldungsdialog war etwas zu gross.
    • Palette (nur bei Opera): Bei einem Klick auf ein Farbfeld wurde dieses nicht als selektiert dargestellt.
(cg)

[Meldung: 21. Jan. 2011, 19:40] [Kommentare: 7 - 23. Jan. 2011, 15:54]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.