amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Glossar| Newsticker| Archiv
.


.
  pro Seite
Nur Titel anzeigen
Kategorie
.


Archiv 10/2004


28.Okt.2004
Andreas Magerl (ANF)


APC&TCP: Neue Homepage und neuer Shop online
Seit wenigen Minuten ist die neue APC&TCP-Homepage online. Sie wurde komplett überarbeitet und diverse Bereiche sind neu hinzugekommen. Außerdem gibt es seit heute für alle deutschsprachigen User einen leicht bedienbaren Onlineshop, in dem alle Produkte von APC&TCP sowie einiges mehr (z. B. Exodus) erhältlich sind. Für alle ausländischen Kunden haben wir einen PayPal-Onlineshop eingerichtet. (snx)

[Meldung: 28. Okt. 2004, 20:58] [Kommentare: 19 - 29. Okt. 2004, 23:36]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Okt.2004
Michael Böhmer (ANF)


Amiga-Meeting Bad Bramstedt: ROMulus-Upgrade Aktion
E3B bietet auf dem Amiga-Meeting in Bad Bramstedt eine Aufrüstung des HIGHWAY USB-Kontrollers auf FlashROM an. Mit diesem Upgrade bietet die HIGHWAY die gleiche komfortable FlashROM-Funktionalität wie die ALGOR; nicht zu Unrecht wurden beide Lösungen im großen Vergleichstest der AmigaPlus zum Testsieger gekürt.

Das Upgrade zum Preis von 29 EUR beinhaltet das FlashROM-Modul ROMulus sowie das notwendige Upgrade der Buslogik in der HIGHWAY.

Wichtig: Upgrade-Interessenten müssen zum Durchführen des Upgrades ihre HIGHWAY-Karte (ohne Zubehör) mitnehmen! (cg)

[Meldung: 28. Okt. 2004, 20:38] [Kommentare: 3 - 29. Okt. 2004, 21:18]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Okt.2004
MorphOS-News.de (Webseite)


Image_Installer-Team und Sunbeam Business Solutions Aussteller beim LinuxInfoTag
Das Image_Installer-Team und Sunbeam Business Solutions werden beim LinuxInfoTag in Dresden vertreten sein, der dieses Wochenende stattfindet.

Das Image_Installer-Team wird die aktuelle Version des Image_Installers präsentieren, der eine einfache Installation von Linux auf dem Pegasos ermöglicht.

Sunbeam zeigt seine Pegasos basierten Produkte, u. a. auch einen Prototypen eines Prozessorkartenhalters, der es erlaubt, Pegasos-Systeme mit eingesetzter CPU-Karte ohne Risiko zu versenden. (snx)

[Meldung: 28. Okt. 2004, 20:05] [Kommentare: 5 - 29. Okt. 2004, 12:44]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Okt.2004



Tabellenkalkulation: ignition
"ignition" ist eine Tabellenkalkulation mit integrierter relationaler Datenbank. Das Programm wird derzeit unter AmigaOS 3 entwickelt und soll über IOSPIRIT vertrieben werden. Versionen für AmigaOS 4 und MorphOS sind ebenfalls geplant.

Von uns auf den derzeitigen Entwicklungsstand angesprochen, erklärt Autor Axel Dörfler, dass ignition schon recht weit fortgeschritten sei - derzeit fehlen vor allem noch die Im- und Exportfunktionen für Fremdformate, außerdem sei an der Dokumentation noch sehr viel zu tun. Dörfler ist derzeit beruflich sehr stark eingespannt, weswegen er noch keine Termine für eine Veröffentlichung nennen kann.

Die aktuelle Version von ignition wird dieses Wochenende auf dem Amiga-Meeting in Bad Bramstedt vorgeführt. Weitere Informationen und Screenshots sind unter dem Titellink zu finden. (cg)

[Meldung: 28. Okt. 2004, 18:54] [Kommentare: 9 - 29. Okt. 2004, 21:00]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Okt.2004
ANN (Webseite)


MorphOS: Update des ANR-/AmigaAMP-Plugins 3dEner
Pawel 'Stefkos' Stefanski hat ein Update seines Plugins 3dEner für AmiNetRadio und AmigaAMP veröffentlicht. Der Plugin erfordert Hardware-3D-Beschleunigung (Screenshot).

Neuerungen:
  • Wechsel Fenster-/Bildschirmmodus "im Flug"
  • Einstellungen können als Tooltypes gesetzt werden
  • Einstellbarkeit der Fenstergröße
  • Einstellbarkeit der Hintergrundfarbe und weiterer Parameter
Download: 3dEner.lha (276 KB) (snx)

[Meldung: 28. Okt. 2004, 17:17] [Kommentare: 7 - 30. Okt. 2004, 14:39]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Okt.2004
Amiga.org (Webseite)


AROS-Max nun mit eigener Webseite
Die bootbare AROS-CD AROS-Max präsentiert sich unter dem Titellink nun mit einer eigenen Webseite. Bei AROS-Max handelt es sich um eine vorkonfigurierte und mit Entwicklerwerkzeugen, Spielen, Demos und weiterer Software ausgestattete AROS-Distribution. Hierdurch eignet sie sich insbesondere für Einsteiger und solche, die einfach einmal hineinschnuppern möchten in das "Amiga Research Operating System". (snx)

[Meldung: 28. Okt. 2004, 14:06] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Okt.2004
Michael Böhmer (ANF)


Amiga-Meeting Bad Bramstedt: Subway verfügbar/Messeangebot Algor
Just in time für das Meeting in Bad Bramstedt sind die ersten neuen Subway-USB-Controller aus der Produktion eingetroffen. E3B freut sich, diese Module nach langer Nichtverfügbarkeit erstmals wieder in Bad Bramstedt anbieten zu können.

Dank gemeinsamer Anstrengungen von E3B und individual computers konnte der Preis der Subway auf 82,90 Euro gesenkt werden; der Lieferumfang umfasst wie gewohnt einen kompletten Kabelsatz sowie eine Voll-Lizenz von Chris Hodges' USB-Stack Poseidon.

Die Auslieferung der Subway an die Amiga-Händler beginnt dann nach Abschluss der regulären Produktion gegen Ende nächster Woche.

Der in diversen Tests als eindeutiger Spitzenreiter bewertete USB-Controller Algor wird in Bad Bramstedt als Messeangebot zu haben sein - die Zorro-Karte samt Kabel, Anleitung und Voll-Lizenz von Poseidon kostet nur 99 Euro (solange Vorrat reicht). (snx)

[Meldung: 28. Okt. 2004, 13:48] [Kommentare: 7 - 29. Okt. 2004, 12:14]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Okt.2004
Harald Frank (ANF)


Amiga-Meeting Bad Bramstedt: Seltene MC68060-Prozessoren (RC66/50) bei VMC
An alle Bad Bramstedt-Besucher,
es war mir möglich, noch einmal eine Lieferung der sehr seltenen MC68060-RC66- und -RC50-CPUs zu bekommen. Diese wurden schon bei einem Kunden stabil (inkl. FPU und MMU) mit 100 MHz auf einer Turbokarte von Rodolphe Czuba für Atari-Rechner betrieben.

Wer also schon immer mal so ein schnelles Biest für seine Amiga-Turbokarte oder als Ersatzteil haben wollte, hat in Bad Bramstedt seine Chance, noch eine der letzten zu bekommen. Wer eine der CPUs reserviert haben möchte, kann dies noch bis heute abend um 22 Uhr per E-Mail (inkl. Namen, Anschrift und Telefonnummer) an mich tun. Die E-Mail bitte an sales AT vmc.de versenden!

Man sieht sich in Bad Bramstedt,
Harald Frank (snx)

[Meldung: 28. Okt. 2004, 13:44] [Kommentare: 50 - 31. Okt. 2004, 00:32]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Okt.2004



Sabrina online: Übersetzungen der Comic-Strips 231 - 236
Zu den "Sabrina"-Comics von Eric W. Schwartz hat Dario Abatianni inzwischen die folgenden Übersetzungen fertig gestellt:
  • 231 Die Rückkehr der Achtziger
  • 232 Ansteckend
  • 233 Transformer-Theater
  • 234 Quake dich ins Knie!
  • 235 Liebe und liebe Mitbewohner
  • 236 Rennt schneller als sein Schatten
(snx)

[Meldung: 28. Okt. 2004, 10:08] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
27.Okt.2004
Carsten Siegner (ANF)


MorphOS: Ausleseprogramm für das Grafische Multimeter GDM 704
Mit dem Programm "Digisoft.mos" aus dem GDM704-Archiv kann man das von Conrad Electronic vertriebene Grafische Multimeter GDM 704 auslesen. Dieses Multimeter enthält ein digitales Messgerät für unterschiedliche Messdaten (Widerstand, Spannung, Stromstärke, usw.) sowie ein digitales Speicheroszilloskop. "Digisoft.mos" kann sowohl die normalen Messdaten auf dem Bildschirm darstellen, als auch die Darstellung des Speicheroszilloskops wiedergeben.

Benötigt werden:
  • GDM 704-Multimeter
  • RS232-Kabel (nicht mit gekreuzten Datenleitungen!)
  • ARexx
  • rxserial.library
  • rexxtricks.library
Installation:

Entpacken Sie das Archiv Hollywood_Libs.lha und kopieren Sie die Libraries in das Verzeichnis "Libs:". Anschließend erstellen Sie, sofern noch nicht vorhanden, den Assign "Hollywood:" und entpacken in das diesem zugewiesene Verzeichnis das Archiv GDM704.lha.

Anwendung:

Wenn man den Knopf "Daten" betätigt, liest das Programm den aktuellen Messwert des Multimeters aus. Dazu muss natürlich das Gerät eingeschaltet und ein Messwert vorhanden sein.

Wenn man den Knopf "Anzeige" betätigt, wartet das Programm auf eine Aktion des Multimeters. Diese erfolgt, wenn man am Multimeter zuerst den Knopf "Storage" drückt. Es wird dann die aktuelle Anzeige abgespeichert. Nach diesem Vorgang erscheint eine Auswahlliste mit den Speicherplätzen. Nun wählt man den gewünschten Speicherplatz und betätigt "Save". Drückt man jetzt die Taste "Call", so sendet das Multimeter den gewählten Speicherinhalt über das RS232-Kabel an das Programm. "Digisoft.mos" bereitet dann die hereinkommenden Daten zu einer neuen Anzeige zusammen.

Mit dieser Methode lässt sich auch das Abbild des im Multimeter eingebauten Speicheroszilloskops wiedergeben. (snx)

[Meldung: 27. Okt. 2004, 18:58] [Kommentare: 12 - 28. Okt. 2004, 13:47]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
27.Okt.2004



MorphOS: Software-News in Kürze

Tcl:
Tcl, die Tool Command Language, liegt in der V8.4.7 nun auch in einer MorphOS-Version vor. Diese einfache, vollständig interpretative Skript-Sprache enthält die wesentlichen Komponenten einer Programmiersprache wie Variablen, Prozeduren, Kontrollanweisungen, mathematische Ausdrücke, Listen, Arrays, Strings, Dateizugriffe und sogar Netzwerkunterstützung. Dank ihrer modularen Architektur existieren viele Erweiterungen. Weitere Informationen zu Tcl finden Sie beispielsweise im entsprechenden Wikipedia-Eintrag.


XLogical:
Mit einer MorphOS-Version des Log!cal-Klons XLogical hat Herbert Klackl erneut ein SDL-Spiel portiert. Log!cal wurde ursprünglich von Rainbow Arts für den Amiga entwickelt. Ziel dieses Denkspiel ist es, farbige Kugeln durch Drehen von Schleuderrädern möglichst schnell an ihr Ziel zu bugsieren (Screenshot).


MEncoder:
Das Programm MEncoder, mit dem sich Multimediaformate umwandeln lassen, liegt nun in der V1.0pre3 auch in einer MorphOS-Version vor.


PIP:
PIP (Picture in picture, 647 KB), ein Programm von Attention Software, mit dem ein Bildschirm innerhalb eines anderen verfolgt werden kann, liegt inzwischen in seiner zweiten Betaversion für MorphOS vor. Neben dieser Hauptfunktion können auch Aufzeichnungen des jeweiligen Bildschirms mitgeschnitten und Bilder abgespeichert werden. Für entsprechende Aufzeichnungen wird dabei FFMPEG benutzt, um aus den Einzelbildern ein MPEG-Viodeo zu erzeugen.


Nordland:
Wie der Webseite von Epic Interactive seit einiger Zeit zu entnehmen ist, wurde die Arbeit an der MorphOS-Version des Spiels Reise nach Nordland aufgrund technischer Probleme vorübergehend eingefroren. (snx)

[Meldung: 27. Okt. 2004, 12:22] [Kommentare: 38 - 28. Okt. 2004, 23:49]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
27.Okt.2004
Amigaworld.net (Webseite)


AmigaOS4: Unterstützung für Anti-Grain Geometry
Wie der AGG-Webseite unter dem Titellink zu entnehmen ist, kann die Anti-Grain Geometry dank Steven Solie nun auch unter AmigaOS4 genutzt werden. Auch wurden den Demos OS4-Versionen hinzugefügt.

Anti-Grain Geometry (AGG) ist eine in C++ verfasste Open Source-Grafikbibliothek. AGG ist von keinem Grafik-API oder einer anderen Technologie abhängig. Prinzipiell handelt es sich um eine Art Rendering Engine, die ausgehend von Vektordaten Pixel-Bilder im Speicher erzeugt. Die darüber hinausgehenden Funktionen können Sie der Projektseite entnehmen.

Handhabung unter AmigaOS4: Zur Information über verfügbare Ziele geben Sie make -f Makefile.AmigaOS ein. Um AGG im AmigaOS4-SDK zu installieren, ist der folgende Aufruf einzugeben: make -f Makefile.AmigaOS install. Und wenn Sie einfach eines der Demos erstellen wollen (z. B. 'lion'), lautet die Eingabe: make -f Makefile.AmigaOS bin/lion.

Download: agg2sdk.lha (929 KB) (snx)

[Meldung: 27. Okt. 2004, 11:30] [Kommentare: 49 - 29. Okt. 2004, 16:50]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
26.Okt.2004
amigaworld.net (Webseite)


AmigaOS 4: Super Mario Clone FX
"Super Marcio Clone FX" ist ein Clone des legendären Jump'n Runs "Super Mario" (Screenshots).

Direkter Download: smcloneaos4 (2,84 MB) (cg)

[Meldung: 26. Okt. 2004, 20:24] [Kommentare: 31 - 28. Okt. 2004, 15:47]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
26.Okt.2004
Roman Eberle (ANF)


Emulator: E-UAE-0.8.27-RC2 für AmigaOS4, Linux und Mac OS X verfügbar
Richard Drummond hat eine neue Version seines E-UAE zum Herunterladen bereitgestellt. Der E-UAE-0.8.27-RC2 behebt hauptsächlich einige Fehler, einschließlich eines potenziellen segfault im Keymap-Kode beim Start sowie der fehlerhaften Kickstart-Emulation.

Zudem wurde der Speicherverbrauch der OS4-Version beim Start reduziert. Auch sind im Quellcode-Tarball nun die fehlenden glue files enthalten, um gegen das SDL-Framework unter Mac OS X zu kompilieren. Die Details finden Sie im ChangeLog.

Weiterhin bedankt sich der Autor bei Peter Gordon, Allan Cairns und Dennis Smith für ihre großzügigen Spenden.

Downloads:
E-UAE_0.8.27-RC2_AmigaOS4.lha (1,5 MB)
e-uae-0.8.27-RC2-x86-glibc23.tar.bz2 (1,2 MB)
e-uae-0.8.27-RC2-osx-sdl.zip (1 MB) (snx)

[Meldung: 26. Okt. 2004, 18:44] [Kommentare: 9 - 27. Okt. 2004, 21:53]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
26.Okt.2004
Pegasosforum (Webseite)


MorphOS: SDL-Spiel Mirror Magic portiert
Das SDL-Spiel Mirror Magic wurde in der aktuellen Version 2.0.2 von Herbert Klackl für MorphOS portiert. Ähnlich "Deflektor" (C 64) oder "Mindbender" (Amiga) gilt es, mittels rotierbarer Spiegel einen Laserstrahl so zu steuern, dass alle Objekte zerstört bzw. aktiviert werden (Screenshot). (snx)

[Meldung: 26. Okt. 2004, 17:12] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
26.Okt.2004
Amigaworld.net (Webseite)


Artikel zur Programmierung: Amiga-Bibliotheken/C unter AmigaOS (englisch)
Peter Werno hat in der UtilityBase einen Artikel zum Schreiben von Amiga-Bibliotheken begonnen. Die Arbeit hieran wird fortgesetzt.

Des Weiteren hat Michael Ness eine allgemeine Einführung in die Amiga-Programmierung unter C verfasst, welche auch einen Abschnitt zu den OS4-Bibliotheken enthält. (snx)

[Meldung: 26. Okt. 2004, 16:52] [Kommentare: 2 - 27. Okt. 2004, 09:15]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
26.Okt.2004
Rene Engel (ANF)


AmigaOS4: SDL-Spiel Blobwars portiert
Costel 'Cyborg' Mincea hat den Plattform-Shoot 'em up Blobwars: Metal Blob Solid portiert, ein SDL-Spiel von Parallel Realities ("Project: Starfighter").

Ihre Aufgabe in dieser ersten Episode der Blob Wars-Saga ist es, als der furchtlose Blob-Soldat Bob so viele MIAs wie möglich zu retten. Diesem Unterfangen stehen zahlreiche bösartige Aliens, assimilierte Blobs und schließlich der Anführer der Aliens, Galdov, entgegen (Screenshot).

Download: blobwarsaos4.lha (10 MB) (snx)

[Meldung: 26. Okt. 2004, 10:03] [Kommentare: 34 - 30. Okt. 2004, 09:53]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
26.Okt.2004
Roman Eberle (ANF)


Update: Programmierung eines MIDI-/Audio-Sequencers in C/C++
Martin Endres hat seinen Kurs weiter aktualisiert - neu sind Informationen zu Audiospuren sowie ein kleines Beispielprogramm (C++-Quellcode): "Diese Kernroutinen können später das Gerüst für einen Audio-/MIDI-Sequencer bilden." (snx)

[Meldung: 26. Okt. 2004, 07:48] [Kommentare: 11 - 27. Okt. 2004, 22:26]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
<- 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 -> ... 11

.
Impressum | Netiquette | Werbung | Statistiken | Kontakt
Copyright © 1997-2014 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.