amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Glossar| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
31.Mär.1999
Salva (Support Phase5) per eMail


Erfreuliche Nachrichten aus dem Phase5 Lager
Die nötigen Vorbestellungen sind in kürzester Zeit eingegangen. Lesen Sie die eMail von Salva, der im Support von phase5 arbeitet. Es kommt Bewegung in den Amiga-Markt :-).

Nachtrag: Aktualisierte G3/G4-Seite bei Phase5 nun auch in Deutsch.

From:    Salva <Salva.Fernandez@rhein-main.netsurf.de>
To:      Petra Struck <petra.struck@online-club.de>
Date:    Wed, 31 Mar 1999 20:54:22 +0000
Subject: G3/G4 Projekt

Hallo Petra,

es gibt erfreuliche Neuigkeiten aus dem phase 5 Lager !

Bitte setze doch diese Mail in Ihrer ursprünglichen Form
in das Netz. Danke

Nachdem ich heute ein ausführliches Gespräch mit Wolf Dietrich
hatte, haben sich folgende neue bzw. ergänzende Tatsachen
heraus kristallisiert.

Das Cyberstorm G3/G4 Projekt wird, nach den ja derart schon
massenhaften Vorbestellungen, die innerhalb kürzester Zeit aufgekommen
sind, in den nächsten 2-3 Wochen aufgegriffen und somit komplett
im Laufe der Zeit realisiert. Eine Vision wird somit wahr.
Wer hätte noch vor Kurzem an eine G3/G4 Beschleunigerkarte
von phase 5 gedacht.
Herr W. Dietrich ist auf Wünsche und Vorschläge der User, Händler,
Programmierer, sowie verschiedenen Entwicklern, eingegangen um
einen weiteren Meilenstein in der Geschichte des Amigas zu setzen.
Herr Dietrich hat die Zeichen der Zeit wahrgenommen um dadurch
auf eine verheissungsvolle Technologie des nächsten Jahrtausends
zu setzen.
Bestandteil des Gespräches war unter anderem auch die Frage nach
einer Grafikkarte. Die existierenden Grafikkarten verfügen derzeit über
einen sehr leistungsfähigen Permedia 2 Prozessor, welche
an einem dafür speziell angefertigten Hochleistungsbus an der
Cyberstorm PPC oder Blizzard PPC angeschlossen wird.
Auf der Cyberstorm G3/G4 soll dieser Grafikkartenanschluß aus
Platz- und kostenbedingten Gründen nicht vorhanden sein.
Deswegen wird derzeit über eine Grafikkarte mit z.B. einem high Speed
3D Grafikprozessor Permedia 3 von 3D Labs und Texas Instruments,
mit z.B. 32MB VideoRAM vehement nachgedacht.

Ein anderer wesentlicher Aspekt bzw. Gesichtspunkt trägt
offenbar die schon ehemals verkündigte Multiprozessor-Technologie.
Hier möchte man gegenüber anderen Computersystemem,
durch die Integration von 2 oder gar 4 ZIF Prozessorsockeln,
dem Amiga einen Vorsprung bieten können.
Man überlege sich z.B. eine Cyberstorm G4 mit zwei 300MHz G4 PPC
Prozessoren zu verwirklichen. Eine solche Karte würde nicht
die Verdopplung des Preises von 899 EURO heisen, sondern könnte z.B.
für ca. 1.199 EURO verwirklicht werden.
Bei vorhandener Software, die die Altivec Technologie der G4 Prozessoren
unterstützt, sind Geschwindigkeitssteigerungen gegenüber dem G3 Prozessor
um gar 4-5 mal schneller, durch aus realistisch. Durch Multiprocessing ist
der Rechner dann wahrhaftig nicht mehr zu "bremsen". ;-)

Hiervon abgesehen können Interessierte weiterhin Vorbestellungen
tätigen, da erst bei Beginn der Erstellung von den ersten Karten die Kunden
nochmals gefragt werden, welche Version Sie denn gerne hätten bzw.
bei zukünftigen Änderungen wird auf Kundenwünsche eingegangen.

Das natürlich jetzt auch noch die Amiga 1200 User unsere Unterstützung
erhalten, ist eine klare Entscheidung, der man nicht oder nur ungern aus-
weichen würden. Das Projekt der Blizzard G3/G4 Karten ist auch hiermit
eindeutig beschlossen und wird mit höchster Sorgfalt entwickelt werden.
Nichts desto trotz ist dies auch eine kleine Reaktion auf anderweitige
Vorankündigungen, die gerade kurz nach unserer plötzlich erscheinen.
Wodurch ein Mitbewerber hier versucht, auf bestimmter Art und Weise auf
dieses Projekt wie auch auf das Geschäft zu intervenieren.
Das ist also ganz meine persönliche Meinung bzw. mein persönlicher Eindruck.
Wie heisst es so schön......Konkurrenz belebt das Geschäft, obwohl
ich in der Hinsicht weniger an die Konkurrenz glaube, als an andere
Sachen....
Die Vergangenheit hat gegenteilige Fakten auf den Tisch gelegt, wie z.B.
das plötzliche nicht Erscheinen auf bestimmten Amiga Messen und so
ne..........

Zum Zeitpunkt sitzen seit 19 Uhr in Frankfurt die führenden und leitenden
Kräfte des Amiga Marktes zusammen, um der Zukunft des Amigas
mit höchster Kreativität und neuen Impulsen die genialen Innovationen
der Firma phase 5 digital products zu unterstützen.

Petro Tyschtschenko, Jürgen Haage sowie Wolf Dietrich beraten
derzeit die Situation des Amigas, um signifikante wie auch
effiziente Pläne für die Zukunft zu schmieden.

Bin gespannt mit welchen ereignisreichen Ergebnissen hierbei
zu rechnen ist.

Die neue, große und hoffnungsvolle Amiga Phase [5;)] hat hiermit begonnen.

Vorbestellungen meiner begeisterten Kumpels, sowie die meinerseits
sind schon längst abgegeben worden. Die Vorauskasse bezahle ich gern,
wenn die Vorankündigungen der Leistungen eingehalten wird. Dann
lohnt sich das Ganze sehr. Wer der Meinung ist, daß ca. 2.000,- DM zuviel
für eine G3/G4 Karte sei, der soll doch bitte sich eine aktuelle Macintosh
Zeitschrift holen und nach den Preisen von G3 ZIF Prozessor-Modulen
Ausschau halten. Er wird bemerken, daß das günstigste G3 400MHz Modul,
wo nur der Prozessor und der Backside-Level-Cache drauf ist, ca. 1.700,- DM
bezahlt. Übrigens ist das günstigste Angebot auch von phase 5. Wer sich
einen
G3 Prozessor-Modul von z.B. NewerTek holt, der wird dann locker noch ein
paar Scheinchen hinlegen müssen.
Somit erhält man für ca. 300,-DM eine Cyberstorm G3/G4 mit 1-4 ZIF Sockeln,
UW-SCSI onboard, zwei SD-RAM Bänke, zukunftsträchtige FireWire Ports,
PCI 2.1 Interface, 1 Direktslot für z.B. eine Permedia 3 GKarte sowie den
512KB FlashROM. Von der 68k Emulation mal abgesehen.
Also was wollt Ihr denn noch ?

In diesem Sinne...........

Where do you want to be tomorrow ?

Gruß

Salva


See you later .....
--

``````````````````````\_______________________________/`````````````````````````
                         |    »»»SALVAFACTORY©«««   |

``````````````````````````````````````````````````````````````````````````````````````````````
AMIGA POWER against monopolism ! Stop that lousy WINTEL-System !

REMEMBER: ITS NOT THE CHIPS OR MIPS......,THE OS IS THE BOSS!

AMIGA 4000T MICRONIK^CYBERSTORM PPC PHASE V DUALBOARD
    WITH MOTOROLA 604e 233MHZ & 68060 66MHZ PROCESSOR
 WITH ULTRA-WIDE SCSI CONTROLLER & IBM DCHS 9 GIG UW-SCSI
152MB-TOTAL-FAST-RAM^CYBERVISION PPC WITH T.I. PERMEDIA 2
`N` 8MB SG-RAM^SILICON GRAPHICS 20" MONITOR^YAMAHA SOUND
ITH ISDN-MASTER II REV.8^MACROSYSTEMS VLAB MOTION SVIDEO
NONLINEAR EDITING STATION WITH TOCCATA SOUND & MOVIESHOP
SOFTWARE^DIGITAL BROADCASTER 32 PROFESSIONAL NONLINEAR
EDITING STATION FROM DIGITAL MICRONIKS^FRAMEMACHINE AND
PRISM 24 S-VIDEO-GRABBER FROM ELECTRONIC DESIGN...........etc.
                                                ///
                                               ///
                                         \\\  ///
                                           \X//
...................and he`s still the SURVIVOR. Long live the Amiga
community.

                        ------AMIGA RULEZ-------

                   DON. SALVADOR FERNANDEZ GOMEZ

                            FON___+49 (0) 6101 500039
                            FAX___+49 (0) 6101 127579
                            BBS___+49 (0) 6101 127579
                            GSM___+49 (0) 172 6532859
                          http://www.aranea.net/~sfernand
                e-mail: Salva.Fernandez@rhein-main.netsurf.de
                       e-mail2: donjuan@stud.fh-frankfurt.de

                    AMIGA - THE LAST LINE OF DEFENSE
(ps)

[Meldung: 31. Mär. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2014 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.