amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga 4000 läuft nicht mehr [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1- [ - Beitrag schreiben - ]

27.09.2018, 15:04 Uhr

Ork42
Posts: 12
Nutzer
Mein A4000 Desktop (68060, Cybervision 64, OS 3.9) läßt sich zwar noch booten, friert aber nach ein paar Minuten ein (Bild bleibt steht, System reagiert auf gar nichts mehr). Ein sofortiges Reebooten bringt nichts, er hängt sich dabei auf. Nur wenn er einige Zeit ausgeschaltet war (Kaltstart) kommt das System hoch und läuft dann eben ein paar Minuten. Die Symptome deuten also eigentlich auf ein Wärmeproblem hin, aber: Der Lüfter läuft, nichts fühlt sich heiß an und ein 060 überhitzt ja normal auch nicht derart schnell. Es bestand auch keine hohe CPU-Last...

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.09.2018, 17:36 Uhr

njnnjn
Posts: 148
Nutzer
hast du schon einmal versucht das system ohne die 060 zu starten?
--
Amiga 1200, ROM 3.1, 4 GB CF

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.09.2018, 18:02 Uhr

Musicman
Posts: 538
Nutzer
Welche 060 TK ist im System verbaut?
Das liest sich nach Cyberstorm MK1 I-)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

28.09.2018, 07:51 Uhr

ForgottenHero
Posts: 274
Nutzer
Kommt mir irgendwie bekannt vor.
Bei mir lag es aber an einer A3640 Karte.
Sobald das Ding zu warm wurde, wurde erst der Rechner ganz langsam und später ging dann überhaupt nichts mehr.
Rechner wollte dann auch nicht mehr starten. Musste dann erstmal ein paar Minuten warten.
Mit einer anderen Turbokarte des gleichen Models, lief der Rechner über Stunden normal.
Konnte aber bis heute nicht feststellen, welches Bauteil auf der Karte ein Problem hatte.
Habe mir dann wieso irgendwann eine MK2 060 Karte gekauft.
Jetzt läuft wieder alles super.
Hilft zwar auch nicht weiter, aber vielleicht hast du die Möglichkeit eine andere Turbokarte zu testen?
--
MFG
ForgottenHero

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.02.2019, 16:11 Uhr

Ork42
Posts: 12
Nutzer
Ich habe auf der Folie unter dem Board eine schwarze Stelle gefunden,
auf der Rückseite vom Board ist an dieser Stelle ein kleines Bauteil (ein Kondensator?) das einen ziemlich durchgeschmorten Eindruck macht. Auf der Vorderseite ist an der Stelle ein Chip mit der Beschriftung:
74FC-T
646TSQ
9236P
deneben steht auf dem Board: U706

Weiß jemand ob man das reparieren kann? und wo?

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

04.02.2019, 16:58 Uhr

Bjoern
Posts: 1664
Nutzer
@Ork42:
Kannst du ein Bild von dem Bauteil (nicht des Chips) machen?

Grüße,
Björn

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

07.02.2019, 12:48 Uhr

Pharao
Posts: 41
Nutzer
@Ork42:
Das ist der Keramik Kondensator c706 0.22uf
Der entstört u706.
An den Kondensator ist wohl ein Kurzschluss gewesen.

Reparieren kann ich ihn, muss aber erst sehen was es noch entschärft hat.

[ Dieser Beitrag wurde von Pharao am 07.02.2019 um 13:10 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

27.02.2019, 13:32 Uhr

Archeon
Posts: 1781
Nutzer
Vielleicht fehlen ihm die Füßchen ?(
--
Ich liebe Arcadespiele :)

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.03.2019, 14:43 Uhr

Ork42
Posts: 12
Nutzer
Hallo!

Ich habe Fotos von der schadhaften Stelle gemacht,
sie sind unter: http://www.3w20.de/amiga4000 zu sehen.

[ Dieser Beitrag wurde von Ork42 am 26.03.2019 um 14:44 Uhr geändert. ]

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]

26.03.2019, 15:44 Uhr

Pharao
Posts: 41
Nutzer
@Ork42:
Wie gesagt ist ein 0,22uf kondensator aber die frage wodurch und was hat es noch erwischt.
Kann mir das nur genau selber anschaun u durchmessen

[ - Antworten - Zitieren - Direktlink - ]


-1- [ - Beitrag schreiben - ]


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Amiga 4000 läuft nicht mehr [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.